Ehrentag für verdiente Bürger

06.12.2018
Bürgermeister Dietmar Wolz zeichnet ehrenamtlich tätige Persönlichkeiten aus.

14.jpg

Am vergangenen Sonntag, den 02.12.2018 lud die Gemeinde Dorfprozelten zu ihrem zweiten „Ehrentag“ in den Saal des Gasthauses „Zur Goldenen Krone“ ein. Unter musikalischer Begleitung des Panflöten-Duos Christian und Markus Hofmann begrüßte der erste Bürgermeister, Dietmar Wolz, zunächst alle zu ehrenden Gäste sowie deren Partner auf das Herzlichste. Des Weiteren waren alle Gemeinderäte mit Partner und einige Ehrengäste geladen. Diese waren der Altbürgermeister und Ehrenbürger Herr W. Zöller, der Altbürgermeister Herr K.-H. Glock, sowie der ehemalige Rektor der Verbandsschule Dorf-/Stadtprozelten und Ehrenbürger Herr G. Veh. Der geladene Ehrengast Pfarrer Munz ließ sich aus gesundheitlichen Gründen zwar entschuldigen, wünschte der Veranstaltung aber einen guten Verlauf unter Gottes Segen.
Mit dem Slogan „Viele kleine Leute in vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern!“ begann Bürgermeister Wolz seine Laudatio. „Bürgerschaftliches Engagement ist gerade heute ein unverzichtbarer Bestandteil einer solidarischen Gesellschaft“. Nicht zuletzt aus diesem Grund wurde im Jahr 2014 die Ehrensatzung der Gemeinde Dorfprozelten überarbeitet und es wurde beschlossen, eine „Kultur der Anerkennung“ für bürgerschaftliches Engagement zu schaffen: einerseits, um die Wichtigkeit des Ehrenamtes hervorzuheben, um es noch stärker in das öffentliche Bewusstsein zu rücken und dafür zu werben, andererseits aber natürlich auch um Dank und Anerkennung zu zeigen. Dementsprechend sei es nun an der Zeit, diese ehrenamtliche Tätigkeit entsprechend zu würdigen.
Der Begriff Ehrenamt wird im Allgemeinen als bürgerschaftliches Engagement, das freiwillig, gemeinwohlorientiert und unentgeltlich geleistet wird, definiert. „Viele Ehrenamtliche wirken in aller Stille, unspektakulär, mit großer Selbstverständlichkeit und ohne laut darüber zu reden“ fuhr Herr Wolz fort. „Sie handeln einfach und bringen sich ein – mit ihrer Zeit, ihrer Kraft, ihrem Wissen, ihren Erfahrungen und ihren Talenten. All das ist nicht nur mit viel Arbeit verbunden, sondern auch mit Verzicht auf Freizeit und Privatleben, wovon folglich auch die Lebenspartner oder Lebenspartnerinnen betroffen sind. Also muss unser Dank auch den Familien und Angehörigen der ehrenamtlich tätigen Personen gelten.“
Es geht somit im Wesentlichen um die aufgebrachte Zeit und den persönlichen Einsatz für die Mitmenschen, für welchen die folgenden dreizehn ehrenamtlich tätigen Bürger der Gemeinde Dorfprozelten in diesem Rahmen geehrt wurden. Ihr Engagement ging weit über das gewöhnliche Maß hinaus:

Ausgezeichnet mit der Ehrennadel in Gold und einer Urkunde wurden:

  • Herr Elmar Müller (25 Jahre lang bis dato in diversen Ämtern des Heimat- und Geschichtsvereins, darunter auch zweiter und erster Vorsitzender)
  • Frau Marliese Staab (27 Jahre lang bis dato Beisitzerin im Heimat- und Geschichtsverein sowie lange Jahre aktiv im Frauenbund, in der Nachbarschaftshilfe und in der Seniorenbetreuung)

Die Bürgermedaille in Bronze und eine Urkunde erhielten:

  • Herr Karl-Heinz Neubeck (29 Jahre lang bis dato Beisitzer im Heimat- und Geschichtsverein und 33 Jahre bis dato Fahnenträger beim TuS'09)
  • Herr Bernhard Hörst (45 Jahre lang ehrenamtliche Arbeit beim TuS'09 - dort auch Ehrenmitglied)

Die Bürgermedaille in Silber und eine Urkunde gingen an:

  • Herrn Peter Haberl (30 Jahre lang bis dato Beisitzer im Heimat- und Geschichtsverein sowie 24 Jahre lang bis dato Beisitzer und Fahnenträger im Musikverein)
  • Herrn Walter Wolz (insgesamt 46 Jahre ehrenamtliche Arbeit beim TuS'09 - dort auch Ehrenmitglied)
  • Frau Silvia Neuhoff und Herrn Egon Neuhoff (25 Jahre ehrenamtliche Arbeit beim TuS'09 sowie 20 Jahre bis dato ehrenamtliche Arbeit im Sankt-Johannisverein)
  • Frau Ludgera Simon (27 Jahre bis dato als Schatzmeisterin sowie ehrenamtlich tätig im Heimat- und Geschichtsverein)
  • Herrn Norbert Keller (37 Jahre bis dato ehrenamtliche Arbeit beim TuS'09 - dort auch Ehrenmitglied)

Die Bürgermedaille in Silber-Vergoldet mit Urkunde erhielten:

  • Frau Sigrid Neubeck (31 Jahre bis dato in der Vorstandschaft des Heimat- und Geschichtsvereins sowie ehrenamtliche tätig in anderen Vereinen)
  • Herr Erich Pfeifer (43 Jahre lang bis dato ehrenamtliche Arbeit beim TuS'09 - dort auch Ehrenmitglied)

Schließlich wurde in diesem Jahr erstmalig eine Ehrung posthum vorgenommen. Im Gemeinderat wurde die Auszeichnung von Herrn Viktor Brößler mit der Bürgermedaille in Silber-Vergoldet bereits im Jahr 2017 beschlossen. Zum großen Bedauern aller konnte in dieser Form das jahrzehntelange Engagement nicht mehr persönlich gewürdigt werden. Bürgermeister Wolz war umso dankbarer, dass die Ehefrau Elfriede und ihre Söhne Matthias und Thorsten bereit waren, diese besondere Ehrung entgegenzunehmen. „Viktor Brößler war in der Gemeinde Dorfprozelten nicht nur viele Jahre als Bauhof-Mitarbeiter aktiv, viel mehr engagierte er sich auch gesellschaftlich wie kaum ein anderer. Für den Angelsportverein war er 33 Jahre lang in der Vorstandschaft aktiv und wurde dort auch zum Ehrenvorstand ernannt. Darüber hinaus war Viktor über 10 Jahre lang als Beisitzer im Musikverein sowie als Vereinsmitglied in weiteren Ortsvereinen engagiert. Auch das ihm angetragene Amt des Feldgeschworenen begleitete er 34 Jahre lang (davon 6 Jahre lang als Obmann) vorbildlich.“

Zum Abschluss bedankte sich Bürgermeister Wolz bei allen Anwesenden für die gelungene Veranstaltung. Das Panflöten-Duo Hofmann schloss den öffentlichen Teil der Veranstaltung mit einem zur winterlichen Jahresszeit passenden Weihnachtslied bevor man schließlich zum gemütlichen Beisammensein überging.

Die Bilder des Ehrentages finden Sie in der Bildergalerie.

Text und Bilder: David Seubert

Kategorien: Die Gemeinde Dorfprozelten informiert