20.11.2012

PressemitteilungLandrat Schwing überreicht Ehrenplakette

Landrat Roland Schwing hat am 15. November 2012 im  Landratsamt insgesamt 16 Bürger unseres Landkreises für Verdienste im Ehrenamt ausgezeichnet. Von unserer Gemeinde wurden Frau Rita Tschöpe und Herr Dietmar Brand für ihr Engagement geehrt..
 

Als einzige Frau wurde in diesem Jahr Rita Tschöpe die Ehrenplakette verliehen, die sie für ihre langjährige  Arbeit im Tennisclub Dorfprozelten sowie als stellvertretende Kreisvorsitzende des Bayerischen Landessportverbandes erhält.

Herr Dietmar Brand wurde für sein Engagement in der Rot-Kreuz-Gemeinschaft, bei der er bereits seit 1989 als Bereitschaftsleiter tätig ist, sowie als aktiver Helfer bei Einsätzen der HVO Gruppe innerhalb des Raumes Südspessart geehrt.

 



v. links: Landrat Schwing, Rita Tschöpe, Dietmar Brand, Bürgermeister Dietmar Wolz

"Ohne ehrenamtliches Engagement würde dem Leben im Landkreis Miltenberg etwas fehlen und dennoch wird das Engagement, das Sie leisten von vielen als selbstverständlich gesehen. Die Ehrenplakette dient dazu, auch einmal "DANKE" zu sagen", betonte Landrat Schwing in seiner Laudatio. 

Der Kreistag hat in seine neue Ehrenordnung die Verleihung der Ehrenplakette des Landkreises für Verdienste im Ehrenamt aufgenommen. Die Plakette wird verliehen für mindestens 25-jährige aktive und erfolgreiche, unentgeltliche Tätigkeiten in Vereinen und Organisationen mit kulturellen, sportlichen, sozialen, kirchlichen oder gemeinnützigen Zielen. Jährlich werden höchstens 20 Frauen und Männer mit der Ehrenplakette ausgezeichnet. Nach einer Übergangszeit von fünf Jahren ist die Verleihung der Ehrenplakette die Voraussetzung für eine eventuell spätere Auszeichnung mit der höchsten Würdigung des Landkreises, dem Ehrenpreis des Landkreises Miltenberg.

Im Namen der Bürgermeister des Landkreises lobte Niedernbergs Bürgermeister Jürgen Reinhardt die Preisträger als Aushängeschilder ihrer Heimatgemeinden und als Vorbild für die Jugend. "Meist bekommt man Auszeichnungen erst dann, wenn man sich schon langsam zurückzieht. Bleiben Sie aber bitte aktiv und unterstützen Sie die Jüngeren", bat Reinhardt in seinem Grußwort.

 



 

Quelle: Pressestelle Landratsamt Miltenberg