16.12.2010

PressemitteilungNeues Logo für die Verbandsschule Dorfprozelten/Stadtprozelten


Man merkte es den Kindern, dem Lehrerkollegium und den geladenen Gästen an, dass es ein besonderer Tag für die Verbandsschule Dorfprozelten/Stadtprozelten war. Vorgestellt wurde das Logo der Schule.

Rektorin Jutta Zöller konnte dazu Schulamtsdirektor Klaus Kolb vom Staatlichen Schulamt Miltenberg, die Bürgermeisterin Claudia Kappes (Stadtprozelten), Bürgermeister Dietmar Wolz (Dorfprozelten), die Mitglieder des Elternbeirates und eine stattliche Reihe von Sponsoren begrüßen. Mit netten musikalischen Einlagen umrahmten die Kinder die Feierstunde in der Aula am Donnerstagvormittag.

Es war schon lange der Wunsch der Schule gewesen, ein eigenes Logo zu besitzen. Während der Projektwoche zum Thema Afrika wurde dann die Lösung gefunden. Die Schüler zeichneten eine Weltkugel, darum reihten sie Kinder aus verschiedenen Nationen. Man will kund tun, dass alle Kinder einer Erde sind und zusammen gehören. Der Schriftzug zeigt im oberen Teil den Namen der Schule, die Weltkugel und Kinder, die sich die Hand reichen. Das Logo wird an der Schule angebracht, ziert den Briefkopf der Schule und wird auf den T-Shirts getragen.

Das Gemeinschafts- und Zusammengehörigkeitsgefühl sollte damit gestärkt und auch nach außen hin gezeigt werden. Außerdem will man bei der Kleidung dem Trend spezieller Markenkleidungen entgegenwirken, das T-Shirt mit dem Logo sollte so oft wie nur möglich getragen werden. "Für alle Kinder  soll dies aber auch bedeuten, friedlich und hilfsbereit miteinander in der Schule und auch draußen umzugehen", betonte Jutta Zöller.
Der besondere Dank der Kinder und der Lehrerschaft ging an die einzelnen Sponsoren, die sich für diese gute Sache aufgeschlossen zeigten.

Die Sponsoren waren Firma Grimm Werbetechnik, die Sparkasse Miltenberg-Obernburg, die Raiffeisen-Volksbank Miltenberg, die Firma Diethelm Neubeck, das Malerforum, Firma Rauch, Architekt Jürgen Fuchs, Firma Schröter, Schreinerei Arnold, Taxi Bergmann, Fensterbaufirma Breunig und AHD Lüftungsbau.
 


 

Text und Bilder: Georg Veh