23.03.2009

PressemitteilungBürgerbefragung zum "Seniorenpolitischen Gesamtkonzept"

Im Auftrag des Landratsamts Miltenberg versenden die Landkreisgemeinden in diesen Tagen Fragebögen zur persönlichen Lebens- und Wohnsituation älterer Menschen in unserem Landkreis. Die Bögen enthalten Fragen wie z.B.: "Wie kommen Sie von Ihrer Wohnung zum Einkaufen, zur Bank, zum Arzt oder in die Kirche?" - "Welche Versorgungsangebote für Senioren vermissen Sie an Ihrem Wohnort?". Adressaten der Fragebogenaktion sind 2.500 zufällig ausgewählte Landkreisbürgerinnen und -bürger, die 60 Jahre und älter sind.

Die Befragung ist Teil des "Seniorenpolitischen Gesamtkonzepts", das der Landkreis dieses Jahr erstellt. Erklärtes Ziel ist es dabei, in den Gemeinden und im Landkreis Miltenberg die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass die dort lebenden Menschen in ihrer vertrauten Umgebung unter "seniorenfreundlichen Bedingungen" länger und besser leben können.

Die Fragebögen sollen ohne Namensangabe ausgefüllt und bis 22. April 2009 in einem beiliegenden Rückantwortkuvert portofrei an das "Institut für Sozialplanung, Jugend- und Altenhilfe, Gesundheitsforschung und Statistik" (SAGS) in Augsburg zurückgeschickt werden. Dort werden die Bögen im Auftrag des Landkreises ausgewertet und finden Eingang in das Seniorenpolitische Gesamtkonzept.

Das Landratsamt weist darauf hin, dass die Antworten auf diesen Bögen ein wichtiger Beitrag sind, um einen realistischen Bezug des Konzepts auf die Verhältnisse im Landkreis zu verwirklichen und bittet diejenigen Bürgerinnen und Bürger, die im Rahmen der Stichprobenauswahl einen solchen Bogen zugesandt erhalten, ganz herzlich darum, an der Aktion teilzunehmen. Letztlich ist es ja auch in ihrem ureigensten Interesse sich zu beteiligen.