21.11.2013

PressemitteilungUmstellung auf SEPA

Mit der Einführung des SEPA-Lastschriftverfahrens (SEPA - Single Euro Payment Area) wird das bisherige Einzugsermächtigungsverfahren abgelöst.  Aktuell werden Ihre Steuern und Abgaben mithilfe einer Bankeinzugsermächtigung eingezogen, sofern Sie am Lastschriftverfahren der Gemeinde Dorfprozelten teilnehmen.

Diese bisherige Einzugsermächtigung wird nun durch das SEPA-Lastschriftmandat ersetzt. Mit dem Mandat ermächtigen Sie die Gemeinde Dorfprozelten, Zahlungen von Ihrem Konto mittels Lastschrift einzuziehen.

Im SEPA-Lastschriftverfahren werden nicht mehr die Kundenkennungen "Kontonummer" und "Bankleitzahl" verwendet, sondern die Kennungen "IBAN" und "BIC". Beide Kennungen finden Sie auf Ihrem Kontoauszug.

Als zusätzliches Sicherheitsmerkmal wurden eine Gläubiger-Identifikationsnummer des Zahlungsempfängers und eine Mandatsreferenz eingeführt.  Nach Einführung des neuen SEPA-Lastschriftverfahrens finden Sie diese beiden Nummern bei jeder Belastung auf Ihrem Kontoauszug. Wie bisher kann ein SEPA-Lastschriftmandat auch wieder gekündigt werden. Dies kann jedoch nur in schriftlicher Form erfolgen.

Sobald alle für SEPA notwendigen Umstellungen erfolgt sind, erhalten Sie ein sogenanntes "Umdeutungsschreiben". Damit wird die bisherige Einzugsermächtigung in ein SEPA-Lastschriftmandat umgewandelt.

Bitte überprüfen Sie die hierauf stehenden Angaben. Sollten Daten nicht in Ordnung sein, wenden Sie sich bitte an die Gemeindeverwaltung, Frau Kerstin Firmbach, Telefon-Nr. (09392) 9762-15 oder per email unter kerstin.firmbach@dorfprozelten.de .

Weitere Informationen zum SEPA-Lastschriftverfahren finden Sie hier.