10.11.2011

PressemitteilungBezug von Arbeitslosengeld II - Die Deutsche Rentenversicherung informiert

Bezieher von Arbeitslosengeld II waren seit Einführung dieser Leistung zum 01.01.2005 grundsätzlich in der gesetzlichen Rentenversicherung versicherungspflichtig. Die Beiträge wurden aus einem fiktiven Entgelt von zuletzt 205 € monatlich errechnet und vom Bund getragen. Mit dem Haushaltsbegleitgesetz 2011 (HBeglG 2011) vom 9. Dezember 2010 hat die Bundesregierung ein "Sparpaket" geschnürt, das den Bundeshaushalt bis 2014 um rund 20 Milliarden Euro entlasten soll. Von den Sparmaßnahmen betroffen sind unter anderem die Bezieher von Arbeitslosengeld II. Für sie werden seit 01.01.2011 keine Pflichtbeiträge mehr in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt.

Die Fachinformation gibt einen Überblick über die wesentlichen rentenrechtlichen Änderungen beim Bezug von Arbeitslosengeld II und deren Auswirkung auf die Renten der Betroffenen.