09.07.2010

PressemitteilungWaldbrandgefahr in Unterfranken

Die Regierung von Unterfranken weist darauf hin, dass sich aufgrund der zwischenzeitlich eingekehrten allgemeinen Trockenheit und der aktuellen Wetterlage die Waldbrandgefahr in Unterfranken zunehmend verschärft. Der allgemeine Waldbrandgefahrenindex weist für Unterfranken bereits eine hohe Gefahrenstufe, teilweise im Bereich des Bayerischen Untermains auch bereits die höchste Gefahrenstufe auf.

Die Bevölkerung wird daher dringend gebeten, in Waldgebieten äußerste Vorsicht walten zu lassen und keinesfalls mit offenem Feuer zu hantieren oder zu rauchen.

Aus aktuellem Anlass warnt die Regierung von Unterfranken auch erneut vor dem Gebrauch von Himmelslaternen. Diese Flugkörper sind nach dem Start unkontrollierbar und werden dadurch brandgefährlich.

Alle Bürgerinnen und Bürger werden um äußerste Vorsicht gebeten.