22.10.2008

PressemitteilungHerbstmarkt 2008

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
der Herbstmarkt am 19.10.2008 kann Dank der zahlreichen Verkaufsstände, Aussteller, Besucher und auch des herrlichen Oktoberwetters als gelungen bezeichnet werden. Obwohl das Marktgeschehen von der Hauptstraße in die Maingasse verlegt werden musste, war dies kein Nachteil für die Veranstaltung. Im Gegenteil, die einzelnen Höfe und Plätze waren sehr liebevoll und einladend gestaltet. Die vielfältigen und zahlreich angebotenen Schmankerln luden immer wieder zum Probieren ein. Die am Mainufer präsentierten Fahrzeuge - ob modern und neu, oder alt und liebevoll restauriert - versetzten den einen oder anderen Liebhaber in Staunen und Schwärmerei. Selbst für die jüngeren Marktbesucher wurde vom Puppentheater "Lari-Fari" für Kurzweil und beste Unterhaltung gesorgt. Für viele Kinder bietet der Herbstmarkt auch immer wieder eine erfolgreiche Plattform, ausgediente Bücher und Spielsachen günstig anzubieten.

Sehr großen Andrang fand die "offene Bühne", die zum spontanen Musizieren eingeladen hat (hier zeigte sich deutlich, dass Musik verbindet). Dank gebührt der Musikkapelle "Frankonia", die sehr schöne, flotte Lieder darbot und trotz Probenwochenende zusagte, für gute Unterhaltung zu sorgen. Die darauf folgende Verlosung bei der Tombola ist auch immer wieder von großem Interesse.

Aber auch die Geschäfte und Aussteller, die weit außerhalb des Marktbereiches angesiedelt sind, verzeichneten sehr großes Interesse und hohe Besucherzahlen. So lockte der Heimat- und Geschichtsverein mit einer großen, gelungenen Ausstellung von alten Dorfprozeltener Ansichtskarten ins Pfarrheim; die Bücherei bot dort ausgediente Bücher an. Selbst die "alte Schreinerei Görsch" war ein großer Besuchermagnet, denn hier waren die erstaunlichsten Kunsthandwerke zu besichtigen und zu erwerben. Abgerundet wurde die Kunstausstellung mit leckeren kulinarischen Angeboten für den Gaumen und den Darbietungen der Dorfprozeltner Alphornbläser.
Auch wenn nicht alle namentlich erwähnt wurden, so bleibt mir abschließend nochmals allen Mitwirkenden, Geschäftsleuten, Vereinen, Künstlern herzlich für das Engagement zu danken, in der Hoffnung auf eine ebenso große Beteiligung im nächsten Jahr.

Ihr Bürgermeister
Dietmar Wolz

Einige Fotos der Veranstaltung finden Sie in unserer Bildergalerie.
>> zur Bildergalerie