16.11.2012

PressemitteilungRententipp: Rente und Solarstrom



Vielen Rentnern, die nur bis zu 400 Euro monatlich zu ihrer Rente hinzuverdienen können, ist es nicht bewusst: Als Hinzuverdienst gelten auch Einnahmen aus Solarstromanlagen, Photovoltaikanlagen oder Windkraftanlagen!

Das ist dann der Fall, wenn diese Einnahmen steuerlich als Einnahmen aus Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb oder selbstständiger Tätigkeit bewertet werden und so auch im Einkommensteuer-
bescheid aufgeführt sind.

Der Rentner muss deshalb beim Rentenversicherer diese Einnahmen bekannt geben. Wenn die Einnahmen – gegebenenfalls auch durch Zusammenrechnung mit einer geringfügigen Beschäftigung – 400 Euro monatlich übersteigen, ist mit einer Rentenkürzung zu rechnen.

 

Weitere Auskünfte erteilt die Deutsche Rentenversicherung. Nutzen Sie das bundesweit kostenlose Service-Telefon – Die Deutsche Rentenversicherung beantwortet Ihnen gern Ihre Fragen.


Sie erreichen die Deutsche Rentenversicherung unter 0800 1000 4800
 

  • Montag bis Donnerstag: 7.30 bis 19.30 Uhr
  • Freitag: 7.30 bis 15.30 Uhr